Posts

Es werden Posts vom 2017 angezeigt.

Wann hast du eigentlich Zeit zum Schreiben?

Bild
Oft gestellte Frage, simple Antwort: Wo auch immer sich ein paar Minuten reinpressen lassen.


Hier z.B. am Rudolfplatz in Köln beim Warten auf die nächste Bahn.

Buchmarketing: Buchtrailer

Bild
Zugegeben: Buchtrailer waren mir lange nicht bekannt, die Wirkungsweise und der Nutzen haben sich mir auch nicht wirklich erschlossen, daher habe ich diese Form des Marketings lange ignoriert - nicht zuletzt mangels Ideen oder Möglichkeiten, selbst etwas Derartiges zu produzieren.
Als ich mich dann nach der Veröffentlichung meines letzten Werkes ("Unmenschen") entschlossen habe, mich doch einmal im Metier "Video" zu versuchen, und dazu ein wenig recherchiert habe, kam mir u.a. dieser Artikel unter, der das Phänomen noch als relativ neu beschreibt - allerdings war der Text auch schon von 2008. Trotz allem verbrachte ich ein Wochenende damit, einen kleinen LEGO-Film zu produzieren. Diese Art habe ich gewählt, um keine Bilder und Vorstellungen vorwegzunehmen, die das Lesevergnügen beeinträchtigen könnten (ich für meinen Teil möchte keine Bilder im Kopf haben, bevor ich das Buch lese), sondern lediglich, um eine (etwas lockere) Vorstellung der Handlung zu vermitteln:

Zitatsammlung IV

Eine Sammlung von Zitaten über das Lesen und Bücher, in Einzelteilen bereits getwittert, hier als Archiv. (Teil 1Teil 2, Teil 3)


"Die meisten Bücherschreiber verschwenden eine ungeheure Gelehrsamkeit, um nichts zu sagen."
- Johann Gottfried Seume

"Wer die Versuchung nicht kennt, ein Buch zu klauen, der verdient auch keine Freiexemplare."
- Ernst Rowohlt

"Du öffnest die Bücher und sie öffnen dich."
- Tschingis Aitmatov

"Im Bett soll man nur leichte und unterhaltene Lektüre zu sich nehmen, sowie spannende und beruhigende, ferner ganz schwere, wissenschaftliche und frivole sowie mittelschwere und jede sonstige, andere Arten aber nicht."
- Kurt Tucholsky

"Gewisse Bücher scheinen geschrieben zu sein, nicht damit man daraus lerne, sondern damit man wisse, dass der Verfasser etwas gewusst hat."
- Johann Wolfgang von Goethe

"In einem guten Buche stehen mehr Wahrheiten, als sein Verfasser hineinzuschreiben meinte."
- Marie von Ebner-Eschenbach

&…

Clevere Buchwerbung

Bild
Eine ganze Reihe pfiffiger Reklamekampagnen für Bücher:

"Unplug with a book"

"Escape into a book"

"The right book will always keep you company"

"For real reading lovers"

"Read yourself interesting"

Mehr desgleichen an dieser Stelle.

"Lebenslinien" zum Aktionspreis

Bild
Für kurze Zeit gibt es meinen neuen Roman "Lebenslinien" zum Einführungspreis von 0,99€ als eBook bei allen bekannten Dealern, z.B. hier, weitere Bezugsquellen hier.


Inhalt:
Weißt Du noch, was Du gestern Abend gegessen hast?
Erinnerst Du Dich, wie das Wetter an Deinem Geburtstag vor fünf Jahren war?
Kannst Du sagen, wer in der letzten Reihe saß, als Du in der ersten Klasse warst?
Bist du sicher?
Wirklich?

Wenn Dein Leben ein offenes Buch ist, stelle sicher, dass Du weißt, wer es geschrieben hat ...

Eine Gruppe von Freunden versucht, ein neuartiges Computerspiel auf den Markt zu bringen, in dem es um Biografien von Menschen und deren Erinnerungen geht. Mit der Übernahme ihrer Firma durch einen internationalen Konzern verlieren sie jedoch zunehmend die Kontrolle über ihr Produkt.
Erst als einer der Freunde verschwindet, merken sie, dass sie selbst schon Teil eines Spiels sind. Bevor sie die Auswirkungen begreifen können, ist bereits ihr Leben in Gefahr - oder das, was sie dafür halt…

Verpasste Montagsfragen, Teil 7

Bild
Hier sind Teil 1Teil 2Teil 3Teil 4Teil 5, Teil 6.

Habt ihr besondere Vorlieben bei den Themen in euren Büchern (Prinzen, Reisen, Märchen etc.)...?

Nein, Hauptsache es ist gut und interessant geschrieben, herausfordernd, zum Nachdenken anregend - muss ich Kafka zitieren?

Was war dein letzter Re-Read, bzw. welches gelesen Buch hast du zuletzt erneut gelesen?

Ich habe ein ganzes Regal voll Bücher, die ich noch einmal lesen würde (den Rest habe ich schon aussortiert), wenn ich die Zeit hätte, aber es gibt noch so viel Ungelesenes ... Tatsache ist, dass ich bisher - abgesehen von einigen Kinderbüchern - noch kein einziges Buch mehr als einmal gelesen habe.

Würdest du sagen, dass du beim Buchkauf einen bestimmten Coverdesign-Stil bevorzugst?

Nein, ich würde eher sagen, dass mich bestimmte Cover eher vom Kauf abhalten, aber ich habe auch noch nie ein Buch nur wegen des Covers gekauft.

Wie kommst du mit Unterbrechungen beim Lesen klar, findest du leicht wieder in die Handlung zurück?

Das…

Buch-Café in Kufstein

Bild
Eine schöne Verbindung von Café und Buchladen gibt es in Kufstein.



Aktuelle Bestseller liegen zum Lesen und Schmökern aus, der Laden befindet sich im Lippott-Haus, einem der ältesten Gebäude der Stadt aus dem 15. Jahrhundert.

Veröffentlichung: Lebenslinien

Bild
Neu erschienen: Jan Holmes - Lebenslinien

"Weißt Du noch, was Du gestern Abend gegessen hast?
Erinnerst Du Dich, wie das Wetter an Deinem Geburtstag vor fünf Jahren war?
Kannst Du sagen, wer in der letzten Reihe saß, als Du in der ersten Klasse warst?
Bist du sicher?
Wirklich?

Wenn Dein Leben ein offenes Buch ist, stelle sicher, dass Du weißt, wer es geschrieben hat ..."

Eine Gruppe von Freunden versucht, ein neuartiges Computerspiel auf den Markt zu bringen, in dem es um Biografien von Menschen und deren Erinnerungen geht. Mit der Übernahme ihrer Firma durch einen internationalen Konzern verlieren sie jedoch zunehmend die Kontrolle über ihr Produkt. Erst als einer der Freunde verschwindet, merken sie, dass sie selbst schon Teil eines Spiels sind. Bevor sie die Auswirkungen begreifen können, ist bereits ihr Leben in Gefahr - oder das, was sie dafür halten.


Erscheinungsdatum: 23.7.2017, wie immer als eBook und auf Papier

ISBN eBook: 978-3-7450-0576-9
zu bekommen z.B. bei epubli od…

Covergestaltung "Lebenslinien"

Bild
Nächste Woche erscheint mein neuer Roman "Lebenslinien", letzte Dinge werden gerade noch festgezurrt, das Cover steht allerdings schon.
Thema des Romans sind Biografien und Erinnerungen von Menschen, deren Manipulation und wie diese eine Person beeinflussen. Perfekt eingefangen hat diese Idee das Coverkonzept und -design von Paul Trubas:

Der Malmöer Bücherbus

Bild
In Malmö gibt es einen Bücherbus, der quer durch die Stadt fährt und mit allen öffentlichen Büchereien kooperiert. Ausleihen und Zurückgeben von Büchern ist ebenso möglich wie das Bestellen von Büchern, die dann bei der nächsten Tour mitgebracht werden.

Haltestelle des Bücherbusses
2015 wurde der Bücherbus von der Designerin "Jojograf" neu gestaltet und sieht jetzt so aus:

Eine noch unmenschlichere Menge an Büchern, die man gelesen haben sollte

Bild
Wer immer noch nicht genug zu lesen und/oder diese Liste schon durch hat, wer bei der Suche nach mehr Lesestoff Inspiration braucht und darüber hinaus (nicht) anfällig ist für "Tsundoku" Illustration rechts gefunden hier), für den gibt es Abhilfe - mit starkem Übergewicht an englischen Seiten, aber die gelisteten Bücher gibt es fast ausnahmslos auch auf deutsch.

Die am meisten ausgeliehenen Titel / Autoren in den UK
most borrowed authors
most borrowed titles

Pulitzer Preis Gewinner in der Sparte "Fiktion"
Pulitzer Preis

Die "Top 1000" Bücher und Autoren von LibraryThing
Library Thing

"Books you can't live without", außerdem "1000 novels everyone must read"
Guardian (Top 100 von 2007)
Guardian best books (1000 von 2009)

"100 Bücher, die jeder lesen sollte" (2015)
Telegraph UK

"Bücher, die jeder (mindestens einmal) gelesen haben sollte"
Goodreads

"30 Bücher, die jeder gelesen haben sollte, bevor er 30 ist"
bspcn…

Zitat Bill Watterson

Bild
Bill Watterson, Zeichner von "Calvin and Hobbes":


Das vollständige Zitat: “Creating a life that reflects your values and satisfies your soul is a rare achievement. In a culture that relentlessly promotes avarice and excess as the good life, a person happy doing his own work is usually considered an eccentric, if not a subversive. Ambition is only understood if it’s to rise to the top of some imaginary ladder of success. Someone who takes an undemanding job because it affords him the time to pursue other interests and activities is considered a flake. A person who abandons a career in order to stay home and raise children is considered not to be living up to his potential — as if a job title and salary are the sole measure of human worth.

You’ll be told in a hundred ways, some subtle and some not, to keep climbing, and never be satisfied with where you are, who you are, and what you’re doing. There are a million ways to sell yourself out, and I guarantee you’ll hear about the…

Der Geruch von Büchern II

Bild
Mehr Dinge über den Geruch von Büchern, nach einigen (mehr oder weniger ernst zu nehmenden) Produkten und einer Erklärung.

Eine Aufstellung dessen, wie der Geruch beschrieben wird:

Ein "Farbrad" mit den verschiedensten Kategorien von Gerüchen (ähnliches gibt es z.B. auch für Wein), Klick zum Vergrößern:
Mehr zu Farbrad hier, eine Liste von Infografiken und Videos gibt es an dieser Stelle.

Und noch ein (weiteres) Video darüber, warum Bücher eigentlich riechen:


Ich warte noch auf eBooks mit Geruch.

Notizbücher der Profis

Bild
Ein Cartoon von Grant Snider (incidentalcomics.com), zum Notizbuch des Perfektionisten passt ein Zitat von Margaret Atwood: "If I waited for perfection, I would never write a word."


Max Headroom (Begriffe und ihre Bedeutung)

Bild
Wer Max Headroom, (noch) kennt, ist mit großer Wahrscheinlichkeit nicht in diesem Jahrtausend geboren, denn die Figur, die zunächst Musikvideos ansagte (später gab es eine Fernsehserie), gibt es schon seit 1984.
Auf wikipedia kann man nachlesen, woher der Name kommt, ich hatte allerdings nie Anlass, mir darüber Gedanken zu machen, das wurde mir erst mehr als 30 Jahre nach Bekanntschaft mit dieser seltsamen Figur bewusst, so als wäre ich mit dem Kopf gegen eine Schranke geprallt, auf der eben dieser Name zu finden ist:

(aufgenommen in München)
Ähnlich lange hat es gedauert, bis mir klar wurde, dass "hanuta" eine Abkürzung ist, aber manchmal erreicht einen selbst das Offensichtliche nicht.

Hier zur nostalgischen Unterhaltung noch die "best bits" von Max Headroom:


Als Self Publisher in der lokalen Buchhandlung

Bild
Ich gebe zu: Ich bin erst dreimal dran vorbei gelaufen, bis ich mich schließlich getraut habe, in einer Buchhandlung nachzufragen, ob sie Bücher von lokalen Autoren führen. Dann musste ich schnell zugeben, dass ich keinen Regionalkrimi kaufen wollte, sondern ich selbst ein solcher Autor bin und die eigentliche Frage lautete, ob sie etwas dagegen hätten, eines meiner Bücher in ihren Verkaufsräumen anzubieten. Ich wurde verwiesen an die Inhaberin des Ladens, wiederholte mein Anliegen und wurde überraschenderweise nicht abgewiesen. Ich ließ ein Buch zur Ansicht da und erhielt einige Tage später die Auskunft, dass man es mal probieren wolle.

Das Ergebnis: Mein Buch in einer echten Buchhandlung, nicht nur virtuell, sondern gut sichtbar platziert und mit Anfassen, Reinlesen und allem anderen, was das Stöbern in einem Laden so großartig macht.


Der Erfolg bleibt abzuwarten, ich habe da keine großen Illusionen (auch wenn ich extra als Begleitmaterial noch eine Charge Postkarten habe drucken la…

Komm ins Licht!

Bild
gesehen in Köln am Rheinufer,
von einer Büchermeile aber weit und breit nichts zu entdecken

Welche Länder veröffentlichen die meisten Bücher?

Bild
Laut einer Aufstellung der UNESCO wurden die meisten Bücher pro Jahr in China (2013: 440.000) veröffentlicht, gefolgt von den USA (2013: 304.912) und UK (2011: 184.000). Der Organisation zufolge handelt es sich bei diesen Zahlen um einen "wichtigen Index des Lebens- und Bildungsstandards und des Selbstbewusstseins eines Landes".


Es gibt allerdings erhebliche Probleme mit dieser Liste:
Der Zeitpunkt der Erhebung ist nicht einheitlich und variiert irgendwo zwischen 2015 (Polen) und 1990 (z.B. Afghanistan), umfasst also eine Zeitspanne von 25 Jahren und weit darüber verteilte Zahlen.Die Werte betreffen in manchen Ländern nur wirklich neue Bücher, in anderen hingegen werden auch Neuausgaben mitgezählt, teilweise werden nur "physikalische" Bücher berücksichtigt, manches Mal nur Bücher einer bestimmten Sprache (Übersetzungen vermutlich ausgeschlossen).Zur Bildung eines vergleichbaren Index wäre die Anzahl die veröffentlichen Bücher gerechnet auf die Anzahl der Einwohner i…

Frühling

Bild
Heute einfach nur ein schönes Foto.


Einflüsse und Vorbilder

Bild
Eine beliebte Frage in Interviews oder Biografien von Autoren ist immer die nach den Einflüssen. "Was hat Sie und Ihren Stil beeinflusst?" möchte da jemand wissen, dann folgt zumeist eine Liste von Autoren oder deren Bücher, die ich mir oft und gerne ansehe und womit ich mich dann beschäftige, wenn das Werk des Interviewten mir gefällt. Auf diese Art und Weise habe ich schon etliche Autoren kennen gelernt, die ich fortan zu meinen Favoriten zählte.
Eine Antwort auf die Frage ist aber insgesamt eher schwierig oder mindestens müßig, denn ich bin davon überzeugt, dass jedes Buch den Leser beeinflusst, sei es positiv, negativ oder nur durch das Erzeugen von Gleichgültigkeit, so dass man als Autor z.B. weiß, was und wie man nicht schreiben möchte.
Schwieriger als die Frage nach dem Einfluss ist die nach Vorbildern, zumindest für mich, da ein Vorbild immer etwas ist, dem man in gewisser Weise auch nacheifert, und das hat für einen Autoren stets auch etwas mit Kopieren oder zumind…

Das Theorem der endlos tippenden Affen

Bild
von hier, zum Theorem gibt es hier mehr Informationen

Bookfighting

Bild
Auch ein Weg, alte Bücher zu entsorgen, ich halte mich da lieber an andere Möglichkeiten.

Das einzige, was ich diesem Quatsch (lies: Aktionskunst) abgewinnen kann, ist das Zitat "Ein Buch kann gefährlich sein" ("un livre ça peut être dangereux"), ich würde das allerdings eher auf den Inhalt beziehen.

Art should comfort the disturbed and disturb the comfortable

Bild
Über die Herkunft des Zitats herrscht Uneinigkeit, zumeist wird es Cesar A. Cruz zugeschrieben, mit dem Zusatz "art" verweisen einige auf Banksy, in der ursprünglichen Formulierung "Comfort the afflicted, and afflict the comfortable" wird Finley Dunne als Urheber genannt.
Wer auch immer es gesagt hat, diese Illustration ist toll:


gefunden hier

Büchertausch? Och, gerade nicht, danke.

Bild
"Ich wünsche mir ein paar Leute/Likes für einen kleinen Büchertausch."
Nein, nicht ich, aber die Nachricht mit diesem Inhalt wird seit einigen Monaten (wieder) massenweise auf Facebook verbreitet und beginnt meist mit dem oben angeführten Satz mehr oder weniger variiert.
Dann geht es irgendwann so weiter: "Du musst nur ein einziges Buch versenden und wirst mehrere Bücher zurückbekommen." Und an dieser Stelle scheint der gesunde Menschenverstand schlichtweg seinen Dienst zu verweigern. Warum? Wahrscheinlich ist es die pure Gier, wenig zu geben und viel zu bekommen, ich weiß es nicht.
Spiele dieser Art gibt es schon seit Jahrzehnten, geblieben ist aber die Tatsache, dass sie schlichtweg nicht funktionieren, was man schnell herausbekommt, wenn man im Internet "Kettenbrief", "Schnellballsystem" oder "Pyramidenspiel" sucht. Wohl nicht schnell genug, denn ebenfalls geblieben ist ganz offensichtlich die Leichtgläubigkeit, dass es eben doch f…

Guck nicht so!

Bild
gesehen in Köln
Wegen Rückfragen: Der Beobachter aus dem Hintergrund ist auf einem früheren Plakat abgebildet, der Wind hat nach Regen das aufgeweichte Plakat, das darüber geklebt wurde, aufgeklappt.

Büchereien der Zukunft

Bild
Ein Cartoon von Tom Gauld.

Bücher, die man bei Kälte lesen muss (tatsächlich)

Bild
Jedes Jahr erfrieren Obdachlose im Winter. Um auf dieses Problem und die "Unsichtbarkeit" der Betroffenen aufmerksam zu machen, hat die gemeinnützige Kapuziner-Stiftung (Fundacja Kapucynska) ein ungewöhnliches Projekt umgesetzt: Das Buch "Unsichtbar" (zobacz niewidzialnych) enthält Geschichten, Gedichte, Essays und Gedanken von Obdachlosen, die die Suppenküche der Stiftung besuchten. Wenn man es aber öffnet, sieht man zunächst nur leere Seiten, denn das Buch kann nur unter den Umständen gelesen werden, unter denen die enthaltenen Texte entstanden, man muss sich die Texte "verdienen", indem man sich in die Lage der Autoren begibt: Die Schrift wird erst sichtbar, wenn man sich mit dem Buch ins Kalte begibt, weniger als Null Grad müssen es sein.

Auch die Aufmachung passt zum Thema: Das Cover des Buches besteht aus rauem Karton und Collagen aus Papierschnipseln, die aus dem Müll stammen könnten.


Sämtliche Einnahmen aus dem Verkauf kommen der Suppenküche der …

Buchläden, XIII

Bild
Buchhandlung am Chlodwigplatz, Köln

Verpasste Montagsfragen, Teil 6

Bild
Hier sind Teil 1Teil 2Teil 3Teil 4, Teil 5.

Seid ihr im Urlaub auch immer auf der Suche nach besonders schönen oder interessanten Buchläden?

Nicht nur im Urlaub, sondern eigentlich immer. Einige habe ich fotografisch festgehalten und hier veröffentlicht.

Wie viele Bücher hast du dieses Jahr [2016] bereits gelesen und welche sind deine 3 Favoriten?

Gelesen: 72
Favoriten:
Siegfried Lenz - Deutschstunde
Cormac McCarthy - Die Abendröte im Westen
Philip Roth - Amerikanisches Idyll

Im Jahr 2017 bisher gelesen: 11
Favoriten:
John Banville - Geister

Welches Buch liegt aktuell am längsten auf deinem Stapel ungelesener Bücher?

Das weiß ich nicht genau, aber wahrscheinlich eins dieser drei, vermutlich seit 20 Jahren:
Victor Hugo - Der Glöckner von Notre-Dame
Umberto Eco - Der Name der Rose
Stanislaw Lem - Das Fiasko
Und ich nehme mir tatsächlich vor, sie auch noch zu lesen.

Welchen Stellenwert nimmt das Lesen bei deiner Freizeitgestaltung ein?

Einen großen, neben der Musik wahrscheinlich den …

Warum wir schreiben

Bild
Ein Cartoon von Grant Snider (incidentalcomics.com).


Teil Zwei eines Klassikers

Bild
gefunden auf The Digital Reader

Zitatsammlung III

Weitere Zitate über Bücher und das Lesen, hier gesammelt, damit nichts verloren geht. (Teil 1, Teil 2)


"Lesen ist für den Geist, was Gymnastik für den Körper ist." - Joseph Addison
"To read is to fly: it is to soar to a point of vantage which gives a view over wide terrains of history, human variety, ideas, shared experience and the fruits of many inquiries."
- Anthony C. Grayling

"Es ist idiotisch, sieben oder acht Monate an einem Roman zu schreiben, wenn man in jedem Buchladen für zwei Dollar einen kaufen kann."
- Mark Twain

"Ein Wort, ein Buch, ein Autor sind nichts als einzelne Wassertropfen. Alle zusammen ergeben den Strom, der alles hinwegreist und den keine Kraft zurückfließen lassen kann."
- Adalbert de Chamisso

"Heutzutage machen drei Pointen und eine Lüge einen Schriftsteller."
- Lichtenberg

"Nichts ist verächtlicher, als wenn Literaten Literaten Literaten nennen."
- Kurt Tucholsky

"Ein guter Roman verrät uns die Wahrhei…

Restauration alter Bücher

Bild
Bei alten und kaputten Büchern ist nicht jegliche Hoffnung verloren: Der Japaner Nobuo Okano ist Meister im Restaurieren alter Bücher und schenkt ihnen neues Leben.

Vorher / Nachher:


Der gesamte Prozess mit allen Arbeitsschritten ist hier im Video zu sehen, eine Bilderstrecke mit Screenshots aus dem Video gibt es an dieser Stelle:


s. auch die Seiten der "Buchklinik".