Samstag, 13. September 2014

Zitatsammlung

Diese Zitate habe ich über die letzten Wochen und Monate immer wieder einmal bei Twitter von mir gegeben, hier sind sie noch einmal gesammelt, damit sie in der Masse der 140-Zeichen-Nachrichten nicht untergehen:


"Ich glaube, man sollte überhaupt nur solche Bücher lesen, die einen beißen und stechen. Wenn das Buch, das wir lesen, uns nicht mit einem Faustschlag auf den Schädel weckt, wozu lesen wir dann das Buch? (...) Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns."
- Franz Kafka 


"Lest, bildet euch! Allein die Lektüre entwickelt unseren Geist, das Gespräch verwirrt und das Spiel verengt ihn."
- Voltaire


"Lesen ist Denken mit fremdem Gehirn."
- Jorge Luis Borges


"Nur ein Volk, das liest, ist auch ein Volk, das denkt."
- aus Japan


"Es gibt keinen schlimmeren Dieb als ein schlechtes Buch."
- italienisches Sprichwort


"I hate writing. I love having written."
- Dorothy Parker


"Ich bin absolut dafür, dass man Narren von gefährlichen Waffen fern hält. Beginnen wir mit Schreibmachinen."
- Frank Lloyd Wright


"Beim Text muss sich einer quälen, der Absender oder der Empfänger. Besser ist, der Absender quält sich."
- Wolf Schneider


"Ein gutes Wort kann Steine brechen."
- Aus dem Kaukasus


"Jedes Wort, mit dem er [der Schreibende] eine Wahrheit gewinnt, ist aus Zweifeln und Widersprüchen hervorgegangen."
- Peter Weiss


"Schreibe jeden Satz so, dass man neugierig auf den nächsten wird."
- William Faulkner


"Der Unterschied zwischen dem richtigen Wort und dem beinahe richtigen ist derselbe wie zwischen Blitz und Glühwürmchen."
- Mark Twain


"Lesen macht vielseitig, Verhandeln geistesgegenwärtig und Schreiben genau."
- Francis Bacon


"Nichts ist leichter als so zu schreiben, dass kein Mensch es versteht."
- Arthur Schopenhauer


"Wenn du merkst, dass du zur Mehrheit gehörst, wird es Zeit, deine Einstellung zu revidieren."
- Mark Twain


"Write drunk. Edit sober."
- Ernest Hemingway


"Das Leben ist eine Illusion, hervorgerufen durch Alkoholmangel."
- Charles Bukowski


"Das Merkwürdige an der Zukunft ist wohl die Vorstellung, dass man unsere Zeit einmal die gute alte Zeit nennen wird."
- Ernest Hemingway


"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
- Kurt Tucholsky


"Wenn ich's mir recht überlege, hat das ganze Überlegen keinen Sinn."
- Janosch


"Ein Buch zu beenden ist, als ob man ein Kind in einen Hinterhof locken und dort erschießen würde."
- Truman Capote


"Ein Buch ist ein Spiegel, wenn ein Affe hineinsieht, so kann kein Apostel herausgucken."
- G.C. Lichtenberg


"Meine Aufgabe ist es nicht, anderen das objektiv Beste zu geben, sondern das Meine so rein und aufrichtig wie möglich."
- Hermann Hesse


"Die echten Schriftsteller sind die Gewissensbisse der Menschheit."
- Ludwig Feuerbach

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

© Jan Holmes 2012-2014 | Impressum | Datenschutz